Warning: Declaration of mysiteDescriptionWalker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /homepages/40/d21632072/htdocs/clickandbuilds/2015argebulgaria/wp-content/themes/arge-bulgaria2015/lib/classes/menu-walker.php on line 45

Warning: Declaration of mysiteResponsiveMenuWalker::start_lvl(&$output, $depth) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/40/d21632072/htdocs/clickandbuilds/2015argebulgaria/wp-content/themes/arge-bulgaria2015/lib/classes/menu-walker.php on line 87

Warning: Declaration of mysiteResponsiveMenuWalker::end_lvl(&$output, $depth) should be compatible with Walker_Nav_Menu::end_lvl(&$output, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/40/d21632072/htdocs/clickandbuilds/2015argebulgaria/wp-content/themes/arge-bulgaria2015/lib/classes/menu-walker.php on line 87

Warning: Declaration of mysiteResponsiveMenuWalker::start_el(&$output, $item, $depth, $args) should be compatible with Walker_Nav_Menu::start_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /homepages/40/d21632072/htdocs/clickandbuilds/2015argebulgaria/wp-content/themes/arge-bulgaria2015/lib/classes/menu-walker.php on line 87

Warning: Declaration of mysiteResponsiveMenuWalker::end_el(&$output, $item, $depth) should be compatible with Walker_Nav_Menu::end_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array) in /homepages/40/d21632072/htdocs/clickandbuilds/2015argebulgaria/wp-content/themes/arge-bulgaria2015/lib/classes/menu-walker.php on line 87
Berichte 2von1

Berichte 2von1

Berichte

(Stand: Feb. 2015)

Mit mir wird unser bisheriger Redakteur des Rundbriefes Manfred Jannasch einen Großteil seiner Aufgaben abgeben. Für seine bisherige Arbeit ist die Arge ihm zu großem Dank verpflichtet, denn er war es, der die Herausgabe des Rundbriefes in Farbe organisatorisch und technisch gestaltet hat. Unser Rundbrief ist seit der Übernahme der Redaktion von Herrn Dönau durch Herrn Jannasch stets besser und optisch anspruchsvoller geworden. Darüber hinaus hat er eigenverantwortlich die bulgarischen Neuheiten präsentiert. Diese Aufgabe behält er zumindest noch die nächste Amtsperiode, wonach noch einmal zu beraten ist wie es in dieser Frage weitergeht.

Ein kurzer Rückblick auf die 7 Jahre Arbeit für die Arge sei gestattet. In dieser Frage werde ich nur einige Sätze formulieren. Von Anfang an sah ich meine Aufgabe darin, neue Erkenntnisse zur bulgarischen Philatelie zu erarbeiten, zu sammeln und zu veröffentlichen, sowie unseren Rundbrief zu einer lesenswerten Ausgabe zu gestalten, natürlich nicht nur äußerlich, sondern insbesondere inhaltlich. Inwieweit das gelungen ist, wird zu beurteilen sein.

Nach meiner eigenen Meinung haben wir das gesteckte Ziel einigermaßen gut erreicht: wir gaben jährlich zwei Rundbriefe heraus, die insbesondere in der Thematik Postgeschichte bis 1945 wertvolle Beiträge enthielten. Bedauerlicherweise kamen alle Themen aus der Periode nach 1945 zu kurz. Dies sollte nach meiner Meinung ein Schwerpunkt der Arbeit in den nächsten Jahren sein.

Die Themen zur bulgarischen Philatelie und Postgeschichte haben wir in den letzten sieben Jahren recht erfolgreich bearbeitet, dies insbesondere in Form von Bibliographien. Wenn man sich unsere Literaturangebote ansieht, wird man schnell feststellen, dass nahezu alle Bücher nach 2007 veröffentlicht sind. Was für eine Arbeit darin steckt weiß nur derjenige, der ein Buch geschrieben hat. Die Teilnahme an verschiedenen Ausstellungen in der Literaturklasse hat gezeigt: unsere Bücher sind von hoher Güte, denn sie haben stets eine Auszeichnung ab Silber und höher bekommen! Um unsere Mitglieder nicht finanziell zu überfordern, wurden große Teile unserer Bücher auch auszugsweise in den Rundbriefen veröffentlicht, so dass bei Interesse meist eine durch den Mitgliedsbeitrag abgegoltene „Kurzfassung“ zur Verfügung stand.

Unsere Zusammenarbeit mit den bulgarischen Sammlern und dem Philatelistenverband ist neu gestaltet worden. Wir haben vor 6 Jahren einen Vertrag abgeschlossen, der uns erlaubt Fachartikel auszutauschen und an verschiedenen Ausstellungen des bulgarischen Verbandes (meist kostenlos) teilzunehmen. Diese beiden Schwerpunkte sind auch bereits häufig realisiert worden, insbesondere in den letzten Jahren. Dennoch: eine weitere engere Zusammenarbeit wäre wünschenswert.

Zum Mitgliedsbeitrag noch ein Wort: er ist über die Jahre stabil geblieben, was nur ganz, ganz wenigen Arbeitsgemeinschaften des BDPh gelungen ist.

Zum Schluss noch etwas Selbstkritik. Wir haben es nicht geschafft, für unsere Mit-glieder einen Neuheitendienst einzurichten. Dies bleibt eine Aufgabe für die Zukunft, falls sich genügend Interessenten darum bewerben.

Ihr Georgi Popov,
ehemaliger 1. Vorsitzender
im Oktober 2014

ZURÜCK